Das  Museum

Das OTTO MUELLER MUSEUM DER MODERNE SCHMALKALDEN zeigt in wechselnden Ausstellungen hochwertige Werke aus der Zeit der klassischen Moderne.

 

Otto Mueller – Namensgeber des Museums

Der Maler und Expressionist Otto Mueller, Mitglied der berühmten Künstlergruppe DIE BRÜCKE, liegt dem Kunstverein Schmalkalden mit seinem Werk und als Persönlichkeit besonders am Herzen. Der Kunstverein, Träger des Museums, besitzt in seiner Sammlung einige schöne Arbeiten des Malers und zeigt diese dauerhaft parallel zu den Wechselausstellungen.  

 

Ein architektonisch reizvoller Rahmen

Das Museum befindet sich in einem gotischen Ständerfachwerkhaus aus dem 15. Jahrhundert. In der Beletage kommen die Werke besonders gut zur Geltung. Zudem befindet sich hier ein Wandbild aus dem Spätbarock mit der Darstellung des Weisen Königs Salomo, welches ursprünglich als Teil einer Bohlenstube in das mittelalterliche Haus eingebracht war und bei der Rekonstruktion des Gebäudes bewahrt und restauriert wurde. Aber auch im etwas intimeren Kabinett kann man die lebendige Verbindung von Raum und Kunst erleben. Sehenswert sind zudem die beiden originalen Tonnengewölbekeller. Ein sich anschließender Patio bietet einen schönen Blick auf die rückwärtige Seite der Rekonstruktion des Fachwerks mit Holzverzapfung.  

 

 

 

 

Museumsshop

Das Haus beherbergt im Erdgeschoss den Museumsshop LESEZEICHENKUNST, eine Dependance der mehrfach ausgezeichneten Buchhandlung LESEZEICHEN, die ihren Standort in der Weidebrunner Gasse in Schmalkalden hat. 

 

Veranstaltungen im Museum

Kunstverein und LESEZEICHEN organisieren Veranstaltungen und auf Wunsch Führungen, museumspädagogische Angebote und einen kleinen, aber feinen, gastronomischen Service. 

 

Sehenswertes in Schmalkalden

Verbinden Sie den Besuch des Museums der Moderne mit einem Rundgang durch die Lutherstadt Schmalkalden mit seiner historischen Altstadt, der gotischen Stadtkirche St. Georg und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Schloss Wilhelmsburg. Im Schloss, einer Perle unter den Renaissanceschlössern, wird eine außergewöhnliche Ausstellung zum Schmalkaldischen Bund präsentiert. Die Schlosskirche aus dem 16. Jahrhundert mit der noch spielbaren hölzernen Renaissance-Orgel gehört zu den beeindruckendsten evangelischen Kirchenbauten dieser Zeit. 

In einem der ältesten Fachwerkhäuser Thüringens, dem FachwerkErlebnisHaus, können Sie jahrhundertealten (Ge)Schichten nachspüren und die Kleine Galerie besuchen. Außerdem werden unter dem Motto Kunst und Wissenschaft Ausstellungen in der FBF-Galerie gezeigt. 

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen, Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten in Schmalkalden finden Sie unter www.schmalkalden.com