Vorschau Ausstellung

Überland – 100 JAHRE KUNST IN THÜRINGEN

voraussichtliche Ausstellungseröffnung am 5. September 2020

 

Anlässlich der diesjährigen 100-Jahrfeier zum Bestehen des Freistaates Thüringen organisiert der Kunstverein Schmalkalden eine Landesausstellung.

 

Thema und Inhalt der Ausstellung beschäftigen sich mit 100 Jahren kunstgeschichtlicher Entwicklung in Thüringen, eingebettet in die jeweiligen historischen Kontexte sowie in die großen sozialen und gesellschaftspolitischen Veränderungen dieser Epoche.

 

In Zusammenarbeit mit den wichtigsten Thüringer Kunstmuseen präsentiert der Kunstverein Schmalkalden die interessantesten künstlerischen Positionen dieser Zeit.

 

Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Stadt Schmalkalden sowie der Thüringer Staatskanzlei und wird drei Monate in Schmalkalden zu sehen sein, ehe sie an weiteren Stationen gezeigt wird.
Schirmherr der Ausstellung ist Bodo Ramelow.

 

 

Beitrag im MDR THÜRINGEN

Am 1. Mai 1920 vereinigten sich sieben Kleinstaaten in der Mitte 

Deutschlands – das Land Thüringen war geboren. Die Fürstenhäuser hatten abgedankt, die Landesgründung war ein zutiefst demokratischer Vorgang. Solche Zäsuren haben natürlich auch Auswirkungen auf Kunst und Künstler. Diesem Aspekt widmet sich eine einzigartige Ausstellung, die gerade in Schmalkalden konzipiert wird und 100 Jahre Kunst in Thüringen reflektieren soll. Abhängig von der derzeitigen Situation soll sie im Herbst an mehreren Orten in Deutschland zu sehen sein. MDR-THÜRINGEN-Reporter Heinz Diller hat sich die Vorbereitungen angeschaut.

Download
100 Jahre Kunst in Thüringen
Interview mit Harald Gratz für MDR THÜRINGEN von Heinz Diller
100thuer.mp3
MP3 Audio Datei 4.5 MB
Plakat ÜBERLAND – 100 Jahre Kunst in Thüringen